Infos

Mein absoluter Fotografie Schwerpunkt liegt im Bereich der sinnlichen und emotionalen Portraits - daher sind es auch meistens eher Frauen. Da ich die Fotografie nicht gewerblich betreibe, kann man mich nicht für Hochzeiten, Gruppen/Familienbilder oder ähnliches buchen. Babybauch, Newborn oder Paare fotografiere ich nur sehr selten. In der Paar- und Hundefotografie möchte ich mich in naher Zukunft mehr ausprobieren.
Schreib mir einfach!!! Ich freue mich über jede Anfrage für ein Shooting bei mir und ich spreche auch gerne mal unterwegs jemanden an und lade ihn zu einem Shooting bei mir ein. Jeder Mensch vor meiner Kamera ist ein Model, sehr viele meiner bisherigen Models standen zuvor noch nie oder nur selten vor der Kamera eines Fotografen. Leider kann ich nicht jedem zusagen, da nicht immer so viel Zeit zur Verfügung steht. Ich habe kein festes Schema für meine "Models"- ich entscheide auch dem Bauch heraus nach der Wirkung deiner Bilder auf mich und wenn sie passt, bist du dabei. Schreibe mir einfach eine nette Email oder PN bei facebook oder instagram mit ein paar Bildern von dir, auf denen ich dich gut erkennen kann (bitte verkleinern und nicht ausschließlich Selfies) oder einen Link, wo ich Bilder von dir sehen kann (bitte darauf achten, dass die Galerie/das Album für mich sichtbar ist). Ich melde mich dann so schnell wie möglich zurück. Wenn du schon Ideen für ein Shooting oder eine Location hast, schreibe das unbdingt dazu.
NICHTS - Es ist mein großes, leidenschaftliches Hobby und ich möchte die Shootingzeit einfach genießen und mit dir/euch Spaß haben. Einziger Nachteil - als Hobby hat man nicht immer so viel Zeit und berufliche und private Verpflichtungen gehen dann einfach auch mal vor. Du zahlst bei mir also praktisch mit deiner Zeit und deiner Geduld und bekommst dafür eine schöne, intensive Shootingzeit und natürlich Bilder von dir.
Zuerst klären wir die wichtigsten, groben Details telefonisch oder über Nachrichten (Zeit, Ort, Kleidung, etc). Am Shootingtag treffen wir uns in der Regel dann erst bei mir, trinken was zusammen, quatschen noch ein wenig, schauen gemeinsam deine mitgebrachten Sachen mit und bei Bedarf oder vorheriger Absprache erstellen wir noch das Styling (Haare, Makeup). Danach starten wir zu unserer Location und fotografieren ohne Zeitdruck - das ist mir ganz wichtig. Also genug Zeit einplanen. Gerne darf auch eine weibliche Begleitperson dabei sein, wenn ich sie als Assistentin benutzen darf.
1) unbedingt ausgeschlafen sein, sonst gibt es schonmal tiefe, unschöne Augenringe 2) das Gesicht direkt vor dem Shooting nicht mit einer sehr fetthaltigen Creme eincremen, sonst müssen wir alle naselang nachpudern und das kann den Shootingfluss stören 3) frisch rasiert - beachtet bitte eure individuellen Hautreaktionen, bei manchen ist ein rasieren unmittelbar vor dem Shooting sinnvoll, bei anderen ist es am Abend vorher besser 4) Fingernägel sollten sauber und gefeilt sein, Nagellackreste vollständig entfernen (vor allem im Nagelbett) und farbige Lacke bitte nur nach Absprache auftragen 5) Wimpern bitte grundsätzlich sehr intensiv tuschen (stärker als normal und sehr sauber - auf Verklebungen achten und entfernen) 6) bei gefärbten Haaren den Ansatz ein paar Tage vorher frisch nachfärben (nicht am direkten Vortag wegen der Farbränder an der Kopfhaut)
Nein, ein Bild bekommt durch die individuelle Bearbeitung noch seinen Feinschliff und meine persönliche Handschrift. Rohdaten herauszugeben ist für mich wie ein Maler, der ein halbfertiges Bild an die Wand hängt oder ein Koch, der ungewürztes Essen herausgibt - das würden sie auch niemals tun.
Genau wie früher durch die Auswahl des Filmmaterials und in der Dunkelkammer die Bilder mit chemischen Mitteln und Belichtungstricks bearbeitet wurden und ihren Feinschliff und individuelle Wirkung bekamen, so werden in der heutigen Zeit eben die neuen Möglichkeiten zur Bearbeitung in der digitalen Welt genutzt. Das gehört auch zur "echten" Fotografie dazu. Wirklich unbearbeitete Bilder gab es in der analogen Fotografie nie und wird es auch in der digitalen Fotografie nie geben. Ich persönlich bearbeite nach dem Prinzip: so wenig wie möglich, aber so viel wie nötig. Und auch das ist oft Geschmackssache. Also jeder so wie er mag, ob grandiose Photoshopkunst oder Optimierung des Vorhandenen.
TfP heißt Time for Prints - du schenkst mir also deine Zeit und Geduld (auch in der Nachbearbeitungszeit) und bekommst dafür kostenfrei 8 hochwertig bearbeitete Bilder von mir. 4 davon suchst du selbst aus und 4 weitere wähle ich aus. Alle Bilder darf ich öffentlich verwenden. Die genauen Bedingungen zur beiderseitigen Absicherung werden in einem Shootingvertrag geregelt, den ich dir gerne schon vor dem Shooting zusende und du unterschrieben am Shootingtag mitbringst.