Erfahrungsbericht: Fotobuch von Saal digital

SWP_1021Die eigenen Fotos in der Hand zu halten ist einfach ein richtig schönes Gefühl. Wenn die Qualität dann auch noch stimmt, hat man lange Freude daran und zeigt es gerne. Für mich persönlich habe ich zwei Formate, die dafür in Frage kommen. Zum einen sind es großformatige Ausbelichtungen, die ich dann in der Wohnung aufhänge. Und zum anderen sind es Fotobücher, der eigene persönliche kleine Bildband – denn nicht für alle Bilder ist Platz an der Wand.
Vor kurzem durfte ich ein Fotobuch von Saal-Digital genauer unter die Lupe zu nehmen und meine Bewertung dazu zu schreiben. Fazit: hier bekommt man viel Qualität zu einem mehr als fairem Preis. Aber ich habe natürlich alle Komponenten genauer beleuchtet.

Fangen wir mit dem wichtigsten an: dem Fotobuch selbst

Das Cover

Ich liebe die Softtouch- Oberfläche – die Haptik des Buches bekommt dadurch einen sehr hochwertigen und edlen Eindruck. Zudem wirklich sehr vorteilhaft: keine Fingerabdrücke. So bleibt das Buch nicht nur im Regal oder der Vitrine stehen, sondern wird auch gerne zum durchblättern raus gegeben. So sollte es ja auch sein.
Bei der matten Softtouch Oberfläche bekommt man bei der Auswahl im Programm den Hinweis, dass diese nicht so gut für dunkle Motive geeignet ist. Erst später bei der Gestaltung selbst findet man bei der Warnung auch den Grund dafür. Hier fände ich es besser, wenn der Hinweis schon in der Auswahl am Anfang dabei wäre. So kann man besser selbst entscheiden, ob man sie trotzdem wählen möchte.
SWP_1000Zudem kann der Makel nicht nur bei dunklen, sondern auch bei Motiven mit mittlerer Helligkeit auftreten. Bei einem früheren Buch ist an der Knickstelle des Covers eine leichte lila gefärbte Falte zu erkennen. (siehe Bild) Inwieweit das relevant ist muss jeder für sich entscheiden. Ich persönlich nehme das nicht negativ wahr. Und wirklich aufgefallen ist mir das erst, nachdem ich den Hinweis darauf beim Erstellen dieses Buches gelesen hatte. Ich würde immer wieder die Softtouch Oberfläche wählen aufgrund der tollen Haptik und da ich matten Bildern eh schon immer den Vorzug gegeben habe.

SWP_0999Die Wattierung habe ich diesmal zum Ausprobieren dazugewählt. Diese würde ich für mich jedoch nicht wieder bestellen, da es in meinen Augen den Bildbandcharakter mindert – die Haptik ist nicht ganz so edel wie der direkte Vergleich mit derselben Oberfläche ohne Wattierung. Zudem habe ich etwas Sorge, dass das Cover durch die Wattierung anfälliger ist für Beschädigungen wie Macken, kleine Löcher und ähnliches.

Die Verarbeitung des Covers an den Übergangsstellen ist sehr sauber und auch die Verbindung mit der Innenseite ist schön gemacht, so dass man sie gut nutzen kann.

05Die Buchseiten

Die Farben der Buchseiten sind großartig. Ich nutze das Farbmanagement – also ohne Optimierung durch Saal digital und die Bilder sehen wirklich genauso aus wie in meiner Bearbeitung. Auch hier habe ich die matte Variante gewählt. Keine Fingerabdrücke! Die Farben sind in meinen Augen dadurch nicht weniger intensiv.

Bei diesem Buch habe ich bewusst nur schwarz-weiß Bilder gewählt in verschiedenen Tonungen und Intensitäten. Alle Feinheiten kommen super zur Geltung. Einzig bei meinem bewusst schwierig gewählten Bild sind kleine Mängel zu erkennen. Hier wurde aufgrund der Lichtverhältnisse mit hoher Iso gearbeitet und das doch etwas unterbelichtete Bild zusätzlich im Rawkonverter mit Lightroom aufgehellt. Am kalibrierten Monitor ist ein rauschintensives, aber gutes Bild zu sehen. Auf der Fotobuchseite sind bei diesem Bild leider viele kleine dunkle Flecken auf der Haut und in den Haaren zu erkennen.

SWP_1007In meinem früheren Buch habe ich auch Bilder über eine Doppelseite hinweg angelegt. Durch die nur minimal sichtbare Kante stört das auf den Bildern nicht, solange diese Kante nicht unglücklicherweise durch das Gesicht oder das Hauptmotiv direkt verläuft.

Das Material der Seiten fühlt sich gut an. Sie sind fest und stabil, dabei aber nicht zu dick. Auch haben sich in meinem früheren Buch bisher noch keine Seiten gelöst, obwohl es doch oft durchgeblättert wird. Somit die die Verklebung der Seiten ebensfalls sehr gut.

04Die Geschenkbox

Auch diese Box war ein Zusatz, bei dem ich schon länger überlegt hatte, sie mal testweise mitzubestellen. Doch den Preis für die Geschenkbox empfinde ich als zu hoch, jetzt erst recht wo ich sie selbst in den Händen halte. Die Verarbeitung der Beschichtung ist mir dafür nicht hochwertig genug und der persönliche Nutzen für mich insgesamt zu gering. Ein teure Schutzhülle, wo ich aber doch eigentlich möchte, dass der Besuch mein Buch sieht und es sich anschauen möchte. Die Farbe, Größe und auch der Magnetverschluss sind jedoch toll. Außerdem sehe ich die Möglichkeit die Packung noch selbst zu verzieren (z.B. für Kunden) – die Fläche eignet sich zum Bekleben und Bemalen mit speziellen Farben. Das Inlay lässt sich leider nicht rausnehmen, um es zu drehen – ich persönlich finde es angenehmer die Box wie ein Buch und nicht wie eine Schachtel zu öffnen. Die Option für eine zusätzliche Aussparung im Inlay, um einen Stick mit hineinzulegen wäre sicher für den ein oder anderen gewerblichen Fotografen eine tolle Ergänzung

SWP_100103

Das Programm

Es gibt keine Online Variante für eine Bestellung bei Saal Digital. Allerdings halte ich das für sinnvoll, da ich so in aller Ruhe mein Buchprojekt am PC auch an mehreren Tagen gestalten kann und abspeichern kann. Das Programm bietet sehr vielfältige Möglichkeiten – Layout, Vorlagen, Designs. Besonders gut gefällt mir, dass man in allen Vorlagen individuelle Veränderungen vornehmen kann. Sprich die Farben und Muster ändern, aber auch die Größen und Positionen der einzelnen Elemente anpassen zu können. Alle Funktionen sind intuitiv zu finden, lediglich etwas Einarbeitung für nicht-computeraffine Personen ist nötig.

ProgrammLieferung und Versand

Unglaubliche schnelle Produktionszeiten – weniger als 24h von der Bestellung bis zur Abgabe an das Versandunternehmen (auch zur Spitzenzeiten in der Vorweihnachtszeit sind sie immer noch schnell).

Ich würde mir wünschen, dass neben DHL auch Hermes als Versandunternehmen zur Auswahl steht, da je nach Zielort und Arbeitszeiten die Zustellzeiten/Abholorte bei dem einen oder dem anderen Anbieter geeigneter sind.

01Das Buch war wirklich sicher und gut verpackt, ohne dabei jedoch mit der Größe oder aus umweltschonender Sicht mit dem Verpackungsmaterial zu übertreiben – eben genau die richtige Mischung in meinen Augen.02

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.